shiatsu

haendeShiatsu heißt übersetzt „Fingerdruck“ und ist eine Form der ganzheitlichen, manuellen Körperarbeit. Der Ursprung liegt in jahrtausende alten fernöstlichen Heilpraktiken. Im 20. Jahrhundert hat sich Shiatsu durch das Zusammenspiel mit heutigen Behandlungsmethoden zu einer eigenständigen Therapieform entwickelt.

Shiatsu ist ein Gespräch ohne Worte durch heilsame Berührung. Dabei entsteht eine besondere Art der Kommunikation zwischen Klient und Praktiker*.

In unserer schnelllebigen Zeit, in der wir immer mehr verlernen uns selbst wahrzunehmen, auf die Signale des eigenen Körpers zu hören, ist Shiatsu ein wunderbares Mittel, diese Funktionen zu aktivieren. In diesem „Gespräch ohne Worte“ geht es um einfühlsame Begegnung und Berührung zwischen Klient und Praktiker. Berührung ist immer gegenseitig. Wer einen Anderen berührt wird auch selbst berührt. Aus diesem Grund ist nicht allein die Technik entscheidend für die Wirksamkeit eine Behandlung, sondern die innere Haltung des Praktikers, das Einfühlungsvermögen und die Intuition.

Diese achtsame Berührung führt zu Entspannung tief in uns. Man kann sich öffnen, sich tief berühren lassen – blockierte Energien können wieder fließen. In diesem vertrauens- und respektvollen Kontakt entfaltet sich die besondere Qualität von Shiatsu.

Der nonverbale Dialog wird während einer Sitzung von beiden Partnern beeinflusst und gelenkt. In einem wachen, entspannten Zustand nimmt der Praktiker die verschiedenen Energiequalitäten des Klienten wahr und antwortet darauf sowohl bewusst als auch intuitiv. Für den Klienten ist dies merkbar in einer Veränderung des Behandlungs-Rhythmus und -Drucks, indem er vielleicht ein Prickeln spürt, Wärme, ein „Wohlweh“ – es kommt etwas in Bewegung! Dieser Austausch kann über die körperliche Ebene hinaus auch auf emotionaler, geistiger und spiritueller Ebene stattfinden.

Nach der Behandlung ist ein „In-Sich-Hineinspüren“ sehr hilfreich um die möglichen Veränderung des Körpergefühls wahrzunehmen und um die allgemeine Körper-Wahrnehmung zu schulen.

In einem anschließenden Gespräch können Beobachtungen aus der Behandlung besprochen und erklärt werden. Die verschiedenen Lebensfunktionen der Meridianenergien können Zusammenhänge und Ursachen für Beschwerden deutlicher machen und so die gewünschten Veränderungen positiv beeinflussen.
In der Zusammenarbeit mit Ihnen als Klient ist mir der gemeinsame Fokus, der rote Faden für den Behandlungszeitraum wichtig, ein Ziel, ein Veränderungswunsch, das woran wir gemeinsam arbeiten wollen. Denn Ihre Mitverantwortung ist ein wesentlicher Beitrag für eine positive Veränderung.

* Zur besseren Lesbarkeit des Textes verzichte ich im Folgenden bewusst auf die Verwendung beider Anreden